Weihnachts-Aktion Adveniat 2017  

 

 

Schwerpunkt-Thema: Das Recht auf Arbeit in Latein-Amerika

"Sklavenarbeit und Ausbeutung müssen gestoppt werden. Jeder hat ein Recht auf menschenwürdige, gerecht bezahlte Arbeit.“ Dafür hat sich der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker bei der Pressekonferenz zur Eröffnung der bundesweiten Weihnachtsaktion des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat am 30. November 2017 in Paderborn ausgesprochen. In Lateinamerika und der Karibik sei vielen Menschen – insbesondere Frauen – der Zugang zu fairer Arbeit verwehrt. „Gute Arbeitsbedingungen dürfen nicht länger das Privileg der reichen Länder bleiben“, sagte Erzbischof Becker. Arbeitsplätze würden dorthin verlagert, „wo man die Sorge für die Arbeiter und den Umweltschutz umgehen und Löhne senken kann“. Zusammen mit Adveniat und den Partnern aus Lateinamerika setze sich das Erzbistum Paderborn deshalb unter dem Motto der diesjährigen Weihnachtsaktion „Faire Arbeit. Würde. Helfen.“ für gerechte Arbeitsbedingungen ein. 

„Wenn man als deutscher Priester in Lateinamerika arbeitet, fällt einem vor allem die Armut auf, in der ein Großteil der Bevölkerung lebt“, sagte Bischof Reinhold Nann, Prälat der Territorialprälatur Caravelí in Peru. Ursache seien vor allem die geringen Löhne: „Wenn ein Arbeiter mit seinem Mindestlohn weit unter dem Warenkorb liegt und dem Bauern für seine Produkte kaum etwas bezahlt wird, dann ist das nicht fair“, betonte Nann. Arbeitsplätze zu schaffen und für gerechte Arbeitsbedingungen einzutreten, das sei eine Aufgabe der ganzen Gesellschaft. „Die Arbeit ist grundlegend für die Würde eines Menschen, deshalb machen wir uns als Kirche für faire Arbeitsbedingungen stark.“ Bischof Nann rief die Christen in Deutschland dazu auf, durch die Adveniat-Kollekte in allen katholischen Kirchengemeinden in Deutschland an Heiligabend und am ersten Weihnachtsfeiertag solidarisch mit den Menschen in Lateinamerika zu sein: „Menschenwürde und Arbeitsbürde kann man nicht kaufen – aber unsere Solidarität kann Alternativen aufzeigen für eine menschlichere Arbeit und ein besseres Leben.“

 

 

 

Spendenmöglichkeiten:

     Bankkonto für Aktion Adveniat     

               Bank im Bistum Essen eG

               IBAN: DE03 3606 0295 0000 0173 45 

               BIC: GENODED1BBE


                         
oder

                         OnlineSpenden:

                        

Oder legen Sie eine der in der Kirche ausgelegten Opfertüten mit Ihrer Spende und Ihrem Namen versehen an Weihnachten in den Kollektenkorb. Die Gemeinde stellt Ihnen auf Wunsch eine Spendenquittung aus. Bitte das dann auf der Spendentüte vermerken.